Berichte über Wettkämpfe und Ereignisse

23.12.2016                      Handicap berichtet über Jan in einer neuen Rubrik

 

22.12.2016                                                                  Die Stuttgarter Nachrichten Berichten über Jan

20.12.2016                                       AOK Baden Württemberg Berichtet im Online-Poratl über Jan

AOK-Mitarbeiterkind

Auf dem Weg nach Tokio

 

Jan hat ein großes Ziel vor Augen, für das er jeden Tag hart trainiert: Die nächsten Paralympischen Spiele 2020 in Tokio. Dort möchte der vom rechten Knie an amputierte, bald 15-Jährige als Athlet antreten, um sich mit Sportlern aus der ganzen Welt zu messen. Unterstützt wird er dabei von seinem Vater Marcus und seiner Mutter Tanja Arnold, die im Bereich Personalabrechnung bei der AOK-Hauptverwaltung arbeitet.

Fünfmal in der Woche steht für den Schüler der 9. Klasse der Park-Realschule Zuffenhausen nachmittags ein intensives Leichtathletik-, Schwimm- und Krafttraining auf dem Programm. Hinzu kommen noch "Hausaufgaben", die den Muskelaufbau fördern und speziell vom Leichtathletiktrainer auf Jans Bedürfnisse abgestimmt sind. Und an den Wochenenden geht es dann auf Wettkämpfe in ganz Deutschland. Mit Erfolg! Jans Trainingsfleiß zahlt sich aus und die Liste seiner aktuellen Titelgewinne kann sich sehen lassen: Erste Plätze bei den Württembergischen Meisterschaften, den Süddeutschen Meisterschaften und den Nordrhein-westfälischen Landesmeisterschaften sowie zwei zweite Plätze im Weitsprung und Speerwerfen bei den Deutschen Meisterschaften. Im Schwimmen konnte der junge Leistungssportler 2016 gleich sieben Baden-Württembergische Meistertitel erringen.

 

Highlight Rio

Absolutes Highlight in diesem Jahr war für Jan die Teilnahme am Deutschen Paralympischen Jugendlager anlässlich der Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro. "Aktiv dabei zu sein und das bunte Programm aus Bildung, Kultur und Sport mitzuerleben, war für mich sehr spannend", erinnert sich der Nachwuchsathlet aus Stuttgart. "Ich habe in Brasilien viele bekannte Sportler getroffen und dramatische Wettkämpfe gesehen." Jans großes Vorbild ist Heinrich Popow. Der ebenfalls Knie-Ex-amputierte Deutsche gewann 2012 in London über 100 Meter das Finale im Sprint. In Rio wurde er mit 6,70 Metern Paralympicsieger im Weitsprung. Jan lernte Popow in dem Sanitätshaus kennen, in dem seine erste Schulsportprothese gebaut wurde. Der 33-Jährige arbeitet dort als Orthopädietechniker und hat für Jan immer wertvolle Tipps auf Lager.
Wer in den Medien die tollen Leistungen der Behindertensportler bewundert, fragt sich, wie diese Athleten es schaffen, mit ihrem Handicap so schnell zu sprinten, und so weit oder so hoch zu springen. "Für diese Sportarten", so Marcus Arnold, "werden hoch komplexe Prothesen benötigt, die leider sehr teuer sind und von den Kostenträgern in der Regel nicht übernommen werden. Meistens ist für eine Wettkampfsaison sogar mehr als eine dieser speziellen 'Federn' für Sprint und Weitsprung nötig", sagt Jans Vater. "Hinzu kommen die Fahrt- und Übernachtungskosten zu den Wettkämpfen. Da liegt man pro Saison sehr schnell mal im Bereich eines Kleinwagens." Marcus Arnold ist jedoch froh, dass er sowohl mit dem Sanitätshaus Glotz in Gerlingen, als auch der AOK Baden-Württemberg gute Partner für eine optimale Prothesenversorgung für Jan gefunden hat. Und dass der Nachwuchsathlet für jeden Sponsor, der ihn beim Training, den Prothesen und den Reisekosten zu den Wettkämpfen finanziell unterstützt dankbar ist, liegt auf der Hand. So wird ein Teil der Hotel-und Fahrkosten von den beiden Vereinen TV Wattenscheid 01 und SV Cannstatt übernommen, für die Jan startet. Auch das Sanitätshaus steuert einen kleinen Beitrag bei. Alle anderen Kosten müssen allerdings privat gestemmt werden, da es aktuell weder durch Verbände noch sonstigen Institutionen eine Unterstützung oder Förderung für Jan gibt. Deshalb erhofft sich Marcus Arnold möglichst bald einen Hersteller aus der Orthopädie oder Prothetik als dauerhaften Sponsor für Jan. Die Firmen, die über längere Zeit ihre Unterstützung zusichern, werden dann auf der Homepage von Jan als Premium Partner geführt.
Und wie regelt die Familie den enormen zeitlichen Aufwand für die Fahrten zum täglichen Training und zu den Wettkämpfen an den Wochenenden? Da sind die Aufgaben klar verteilt: Während Mutter Tanja ganztägig im Referat Personalabrechnung/SAP-HR Anwendungen bei der AOK-Hauptverwaltung arbeitet, kümmert sich Vater Marcus um den Haushalt und die beiden Kinder. So begleitet er Jan meistens auch alleine zu den Wettkämpfen, die mit einer Übernachtung verbunden sind. "Allerdings ist es für uns schon von Vorteil, dass die AOK flexible Arbeitszeiten anbietet. So kann auch meine Frau ab und zu mal für mich einspringen", betont der engagierte Hausmann.

Mehr Infos gibt es auch auf Jans-Homepage: www.jan-nic-arnold.eu

 

 

02.12.2016

 

 

IIm Münster Blick, wird ebenfalls über die tolle Inklusion und das in einadergreifen von Verschiedenen Interessensgruppen gesprochen, die ein gemeinsames Ziel verfolgen. So funktioniert Inclusion.

 

"Tue gutes und spreche darüber"

 

 

18.11.2016/25.11.2016

 

Die Cannstatter Zeitung berichtet über Jan den TV Cannstatt und die Kooperation von den betroffenen Vereinen, sowie den Zugewinn für alle

Beteiligten.

18.11. – 20.11.2016

 

In diesen Tagen fand die Deutsche Kurzbahnmeisterschaft im Schwimmen statt.

Austragungsort war wie im Jahr zu vor Remscheid. Das Team Württemberg nahm mit insges. 7 Teilnehmern an diesem hochklassigen Wettkampf teil.  Drei der Teilnehmer stammen vom SV Cannstatt, darunter auch Jan.

 

Los ging es am frühen Freitagmorgen.  In Remscheid angekommen wurde  das Hotel bezogen und anschließend ging es gleich zum Wettkampf.

 

Bei den 2 Einzelstarts und bei der Staffel  am Freitag,  konnte Jan seine bisherigen Bestzeiten wieder toppen.

Die Staffel des Team – Ba.-Wü. wurde leider disqualifiziert, da angeblich ein Teamkamerad von Jan bei der Wende einen Doppelbeinschlag gemacht hat. Schade … denn die Staffel zählt in der Zwischenzeit mit zu den besten bei Nationalen - Meisterschaften.

 

Am Samstag startete Jan 4 x und konnte bei allen Starts seine Bestzeiten (lt. den Trainern) deutlich steigern. Bei  den 200 m Freistil unterbot er seine Bestzeit um 10 sec.

 

Im Anschluss  an den Wettkampf fand die in der Zwischenzeit legendäre Pasta-Party statt.

 

Am 3. und somit letzten Wettkampftag ging Jan noch 2 x an den Start, auch hier konnte er nochmals seine gemeldeten Zeiten toppen.

 

Also alles in Allem, ein toller Erfolg, auch wenn es diesmal nicht für eine Medaille gereicht hat.

 

(Bilderechte: siehe Bilder!,aus der DKM und SG Remscheid HP, ohne Name SV Cannstatt)

Großes Ziel, viele Veränderungen

 

Um das angestrebte Ziel Tokio 2020 zu erreichen sind viele Veränderungen notwendig.

 

Als erstes musste ein neuer Partner für die Prothesenversorgung gefunden werden. Hierbei  war bei der Entscheidung  wichtig, das er räumlich nahe ist und über nötige Qualifikationen verfügt. Hier fand Jan mit dem Sanitätshaus Glotz den perfekten  Partner.

 

Natürlich war klar, dass sich an der Trainingssituation und am Trainingsprogramm einiges ändern muss.

 

Hier wurde mit dem TV Wattenscheid 01 ein Verein gefunden, der alle Voraussetzungen erfüllt und bei dem sich Jan auch sehr wohl fühlt.

Wichtig war auch einen ortsnahen Verein zu finden der Jan trainiert und mit dem TV Wattenscheid eng zusammen arbeitet. Dies ist dank dem Einsatz vom  Sanitätshaus Glotz gelungen. Jan Gassner der durch seinen Arbeitsbereich beim Sanitätshaus über die nötigen Kontakte in die Sportvereine verfügt, brachte Jan und den   TV Cannstatt zusammen.

Nach dem Kennlerngespräch mit der Geschäftsführerin Frau Hägele und dem Trainer Daniel Geiger, entschloss sich Jan am gleichen Tag ins Training beim TV C einzusteigen.

Am Ende der ersten Trainingseinheit war Jan begeistert. Von den Trainern und  der Trainingsgruppe wurde Jan gleich herzlich aufgenommen.

 

Sein Trainer Daniel, der ein abgeschlossenes Sportstudium hat, macht im Moment eine Ausbildung zum Physiotherapeuten. Diese Kombination macht es für Jan nun einzigartig unter idealen Bedingungen vor Ort zu trainieren.

Es wurde nun ein auf ihn zugeschnittenes Trainingsprogramm ausgearbeitet, das für Prothesenträger sehr wichtig ist und ihm die Stärkung von diversen Muskelgruppen ermöglicht, die im normalen Trainingsalltag nicht genügend trainiert werden.

 

Jan ist mit viel Spaß und Ehrgeiz dabei und freut sich auf den Beginn der neuen Saison.

 

 

 

28.10.2016

 

Heute war ein sehr interessanter und anstrengender Tag.

 

Um 9.00 Uhr besuchten uns Shari Lindenberger und Roland Blechschmid von der Hochschule Furtwangen. Sie sind ein Teil eines  5 köpfigen Teams, die Ihre Bachelorarbeit über „ Angewandte Gesundheitswissenschaften“ mit dem Schwerpunktbereich technische Hilfsmittel“ schreiben.

 

Zuerst wurde ein Interview gemacht, in dem ich so alle Fragen zur Prothese, zum Sport, zur Schule und zum Umfeld beantworten durfte.

Nach dem sehr angenehm geführten Interview wurde dann ein Fotoshooting gemacht.

Die ersten Aufnahmen wurde bei uns Zuhause gemacht. Danach fuhren wir gemeinsam zum TV Cannstatt. Auf der Sportanlage wurden dann bei strahlendem Sonnenschein Aufnahmen vom Sprint gemacht. Anschließend gingen wir noch in das Bewegungszentrum des TV C. Dort wurden noch viele weitere tolle Aufnahmen gemacht.

 

An dieser Stelle möchte ich mich für die unkomplizierte Abwicklung bei allen Beteiligten bedanken.

Besonders aber auch bei Frau Hägele der Geschäftsführerin des TVC sowie Ahmed Sarahwi, der uns mit idealen Übungen und Gerätschaften zum Fotoshooting versorgt hat.

 

Das Interview und die Bilder werden in der Hochschule intern und 2017 bei einer Gesundheitsmesse in Österreich ausgestellt werden.

 

 

20.10.2016

 

Mit einem Koffer voller Sportkleidung und  Sprintprothese  ging es hoch motiviert nach Wattenscheid.

Dort angekommen wurde Jan vom Abteilungsleiter des TV Wattenscheid 01, Lothar Hesse empfangen. Nach 15 Minuten Fahrt war dann der Olympiastützpunkt in Bochum erreicht.

 

Jan wurde im dortigen Internat für 3 Tage einquartiert.

 

Als erstes wurde die komplette Sportanlage im Außen- und Innenbereich in Augenschein genommen.

 

Nach der Mittagspause stand die 1. Trainingseinheit im neuen Verein an. Diese dauerte ca. 1.5 h, der Rest vom Nachmittag und Abend war frei.

Am nächsten Morgen stand um 10 Uhr eine Kräftigungseinheit auf dem Programm. Auch hier wurde Jan vom Abteilungsleiter Lothar Hesse trainiert.

Die Trainingseinheit am Nachmittag wurde von Jan´s Trainer Frank Sodomann geleitet. Es wurden u.a. Sprint und Ausdauer trainiert. Motiviert war Jan, das er mit Dennis Rill, Teilnehmer der Paralympics 2016, in der gleichen Gruppe trainiert.

Etwas müde vom Training, aber mit einem riesen Hunger ging es dann noch mit Lothar und seiner Frau zum wohl besten Currywurst - lmbiss in Bochum.

 

Am Samstagmorgen wurde nochmals eine Athletik- und Krafteinheit eingelegt. Völlig erschöpft aber überwältigt von den neuen Eindrücken wurde dann wieder die Heimreise nach Stuttgart angetreten.

 

 

03.10.2016

 

Am Montag, dem Tag der Deutschen Einheit, starteten die Schwimmer des SV Cannstatt beim Integrativen Sportfest des TV Nellingen. Es waren über 200 Schwimmer zu diesem 1. Integrativen  Schwimmfest gekommen. Es wurden fast 800 Starts durchgeführt.

 

Jan ging in 7 Einzeldisziplinen an den Start. Fantastisch, dabei verbesserte er alle seine bisherigen Bestzeiten aus April 2016, deutlich. 

Seit diesem Jahr startet er in der Jugend B als der jüngere Jahrgang. Dennoch konnte er auch gegen die Schwimmer ohne Einschränkung sehr gut mithalten.

 

Am Ende des Tages konnte Jan folgende Plätze belegen :

 

1 x  2. Platz, 100m Rücken

3 x  3. Platz, 50m Rücken, 100m Lagen, 50m Schmetterling

2 x  4. Platz, 50m und 100m Freistil

1 x  7. Platz, 50m Brust

 

Auch in der 4 x 50 m Freisil-Staffel, in der Jan und Roman mit Einschränkung sowie Tobias und Tiago ohne Einschränkung an den Start gingen, konnte ein sagenhafter 3. Platz erreicht werden. Bei der Staffel war das Cannstatter Team mit Abstand das jüngste Team, somit ist die gezeigte Leistung noch viel höher zu bewerten.

Die 4 sind in der Zwischenzeit auch befreundet und schätzen die erbrachten Leistungen der Anderen sehr. Gekrönt wurde der 3. Platz mit einem sehr schönen Pokal, der ab sofort im Vereinsheim zu betrachten ist.

 

Auch die anderen Schwimmer und Schwimmerinnen des SVC konnten wieder ihre Klasse zeigen. Die Mädels belegten in der  4 x 50 m Staffel ebenfalls den 3. Platz.

 

29.09.2016

 

Von Donnerstag bis Sonntag fand in Berlin Kienbaum im Bundesleistungszentrum der Lehrgang des DBSJ für Nachwuchs-Athleten statt. Dort traffen sich die ausgewählten Sportler aus ganz Deutschland um mit erfahrenen Trainern an Technik und  Ausdauer zu feilen.

 

(Bilder Simone Zimmermann, Gabi Kazmaier)

 

 

Der Wbrs stellt Jan als Teilnehmer des Jugendlager in Rio vor                                          02.09.2016

Der WBRS führt in Kooperation mit der DBSJ - Deutsche Behindertensportjugend ein Jugendlager während der Paralympics 2016 in Rio zur Förderung seiner Nachwuchsathleten durch. Seitens des WBRS sind 8 jugendliche Teilnehmer im Alter von 12 bis 18 Jahren und 3 ehrenamtlich tätige Betreuer für das Jugendlager vom 5. bis 21. Sept. 2016 vorgesehen. Mit Steckbriefen wollen wir die
Teilnehmer vorstellen:

Jan Nic Arnold

- Vereine: SV Salamander Kornwestheim (Leichtathletik), SV Cannstatt (Schwimmen)
- Alter: 14 Jahre
- Sportarten: Schwimmen, Leichtathletik
- Hobbies: Sport machen, chillen
- Schule/Ausbildung/Arbeit: Park Realschule 9. Klasse
- Behinderung/Einschränkung: Dysmelie Knie Ex rechts
- Email: drachenarnold@freenet.de
- Homepage: www.jan-nic-arnold.eu

Jan zum Jugendlager und den Paralympics in Rio:
"Ich erwarte vom Jugendlager und den Paralympics das wir tolle, spannende und saubere Wettkämpfe sehen werden. Ich möchte die Stadt Rio und viele Sportler kennenlernen. Des weiteren möchte ich Wettkampfluft schnuppern. Mein Ziel ist es in 4 Jahren selber an dem Paralypics in Tokyo teilzunehmen. Ich freue mich auch auf die Athleten, die ich bereits kenne wieder zu sehen und diese bei den Wettkämpfen an zufeuern. Ebenfalls freue ich mich die ganzen Nachwuchs Athleten wieder zu treffen die ich beim Vortreffen zum Jugendcamp kennengelernt habe. Das wird bestimmt eine tolle Zeit. "

Über das Jugendlager und die Paralympics berichten vor Ort die Nachwuchsreporter Nik und Marcel online auf www.riomaniacs.de.

Weitere WBRS-News und Hintergrundinfos über die Paralympics in Rio findet ihr unter: wbrs-online.net/behindertensport/rio-2016

Vital -Zentrum Glotz berichtet auf seiner Homepage zum Thema:

 

Nationales Paralympisches Jugendlager vom 07.09. bis 21.09.16 in Rio!                      01.09.2016

 

 
 
Jan Nic Arnold ist dabei! Jan ist 14 Jahre alt und ist seit seiner Geburt wegen einer Fehlbildung Knie Ex amputiert. Durch eine Leichtathletik Talentsuche in Leverkusen wurde Jan entdeckt und wechselte vom Handball zur Leichtathletik. Er ist u.a. Württembergischer Meister im Sprint geworden und ist nun im Jugendlager in Rio dabei. Wir dürfen ihn bei seinem Weg als Sponsor unterstützen.

Seit vielen Jahren führt die Deutsche Behindertensportjugend (DBSJ) das Deutsche Paralympische Jugendlager anlässlich der Paralympischen Spielen durch. Erfolgreiche und junge Sportlerinnen und Sportler bekommen die Möglichkeit, die Stimmung und das besondere Feeling dieses Ereignisses mitzuerleben, egal ob mit oder ohne Behinderung.

Aber nicht nur Sportler sind vertreten, sondern auch die Übungsleiter/innen, Jugendvertreter/innen und Juniorteamer/innen.
Sie sind aktiv dabei und erleben das bunte Programm des Paralympischen Jugendlagers, bestehend aus Bildung, Kultur und Sport. Dieses beinhaltet Diskussionsrunden mit Persönlichkeiten aus Sport, Zivilgesellschaften und politischen Entscheidungsträgern, Besuche von Sehenswürdigkeiten, einen Themenaustausch im Bereich Sport und noch vieles mehr.

Doch was erwartet sich Jan vom Jugendlager, den Paralympics, in Rio und was sind seine sportlichen Ziele?

Ich erwarte vom Jugendlager und den Paralympics, dass wir tolle, spannende und saubere Wettkämpfe sehen werden.
Ich möchte die Stadt Rio und viele Sportler kennenlernen. Des weiteren möchte ich Wettkampfluft schnuppern.
Mein Ziel ist es in 4 Jahren selber an dem Paralympics in Tokyo teilzunehmen. Ich freue mich auch die Athleten, die ich bereits kenne, wieder zu sehen und diese bei den Wettkämpfen anzufeuern.
Ebenfalls freue ich mich die ganzen Nachwuchsathleten wieder zu treffen, die ich beim Vortreffen zum Jugendcamp kennengelernt habe. Das wird bestimmt eine tolle Zeit!



Auch wir freuen uns, dass Jan in diesem Jugendlager 2016 dabei ist und wünschen ihm und allen Teilnehmern eine erfolgreiche und ereignisreiche Zeit.

 

 

Einkleidung für Jugend Camp in Rio                                                                                     18.08.2018

Mit Spannung habe ich die Einkleidung für das Jugend Camp erwartet. Einen Teil der Trikot usw. konnten wir ja bereits im Fernsehen bei der Olympiade sehen.

Wir wussten allerdings nicht, was wir bekommen werden, um so größer war meine Freude als ich das Paket geöffnet habe.

Hier einige Eindrücke vom Outfit.

 

Die letzten 2 Bilder stehen für den sauberen Sport. Das finde ich sehr gut.

Leichtathletik Sport und Spielfest in Welzheim                                                                     23.07.2016

 

Am Samstag fand in Welzheim das Sport und Spielfest statt. Jan startete für den SV Salamander Kornwestheim. Auch sein Schwimm Team vom SV Cannstatt war hier zum Wettkampf gemeldet. Beim SVC starteten sowohl die Sportler, Geschwister und auch die Eltern. Das war ein riesen Spaß. Sogar bei der Pendelstaffell sicherte sich der SVC den 1. Platz.
Das war eine gelungene Veranstaltung.

Auch das Wetter spielte mit. Am Anfang noch bedeckt und kühl zum Schluß strahlender Sonnenschein mit Live Band, gegrillten Würstchen und jeder Menge Spaß

Leichtathletik Deutsche Meisterschaft in Berlin                                                                   15.07.2016

 

Am Freitag startete Jan bei der IDM in Berlin. Die Wetterbedingungen waren alles andere als optimal für die Teilnehmer. Leichter Regen, Wind und Kälte, was will man mehr.... ??? Ja, genau Halsschmerzen :-) und Probleme mit dem Schaft der Ersatzprothese. (Die neue ist gerade beim überarbeiten).
Doch wer ein richtiger Sportler ist lässt sich durch solche Umstände nicht kompl. aus der Bahn werfen.
Beim Kugelstoßen konnte Jan nicht in den Wettkampf finden und erreichte nicht ganz seine pers. Bestweite. Dennoch erreichte er den 5 Platz. Beim Sprint konnte er trotz der Situation mit dem Ersatzschaft den 4 Platz erreichen und zeigte das es auch möglich ist mit diesen Umständen fast an seine Bestzeit heran zu kommen. Er lief seine 2 schnellste Zeit in der Saison :-) Was wäre bloß möglich gewesen wenn alles gepasst hätte.
Beim Weitsprung musste Jan die ersten 2 Sprünge auslassen, da er einfach nicht in die Prothese kam. Mit viel Ruhe und Gelassenheit oder einfach nur Coolness war dann ein Versuch dabei der Ihn auf Platz 2 brachte. Beim Speer lief alles perfekt und er steigerte seine seitherige Bestleistung um 6,37 m auf nun 22,07 Meter.
Also alles in allem ein toller Erfolg und gelungener Saisonabschluß bei den Wettkämpfen. Jetzt kann ganz locker am 23.07.2016 beim Sport und Spielfest in Welzheim gestartet werden.
(Und noch einen herzlichen Dank an unsere sportlichen Unterstützer: Vital-Zentrum Glotz in Gerlingen und das Autohaus Winkler + Schreiber in Ludwigsburg)

Integratives Sportfest in Leverkusen                                                                                      08.07.2016

 

Heute fand in Leverkusen das integrative Sportfest statt. Bei gutem Wetter und guten Bedingungen konnte Jan an den Start gehen. Im Weitsprung verfehlte er nur um 2cm seine seitherige Bestleistung und konnte so in der offenen Nachwuchswertung Platz 3 belegen. Im Sprint wurde Jan in der offenen Jugendwertung 4. und verfehlte Platz 3 nur um 1 Hundertstel. Leider verlief der Sprint nicht optimal da die Prothese beim Belasten Schmerzen verursachte. Somit bleibt nächste Woche etwas Zeit um an der Prothesenversorgung zu arbeiten. Am kommenden Freitag startet Jan bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin. Schön war, das Jan wieder Philipp Waßenberg getroffen hat und die beiden sich austauschen konnten. Leider war Philipp nicht am Start da er im Moment mit Problemen am Stumpf zu kämpfen hat. Nochmals viele Genesungswünsche an dich lieber Phillipp.

Leichtathletik Baden Württembergische Meisterschaften in Aalen                                   02.07.2016

 

Heute war die Baden Württembergische Leichtathletik Meisterschaft im 3 Kampf in Aalen.
Jan erreichte den 1. Platz in der Jugend U 16.
Mit dem neuen Prothesenschaft und der Testfeder konnte er im Sprint seine Bestleistung vom letzten Jahr um 2 Zentel verbessern. Obwohl er diese Prothese erst seit 2 Tagen hat. Ebenso konnte er im Standweitsprung seine Bestleistung topen. Ein herzlichen Dank an das Vital-Zentrum Glotz das alles in Bewegung gesetzt hat um dies zu ermöglichen .

Leichtathletik NRW Meisterschaften                                                                                      25.06.2016

 

Regen in Bottrop.
Der Start der Leichtathletik Meisterschaften lässt wegen starkem Regen auf sich warten.

Dann nach 3 Stunden warten in strömenden Regen - endlich, die Spiele beginnen.

 

Allerdings wurde der Weitsprung abgesagt, zuviel Wasser in der Grube.

Beim Spint haben wir Jan zurückgezogen. Es war viel zu gefährlich auf der rutschigen Bahn zu starten.

 

Beim Kugelstoßen, Speer und Ballwurf belegte Jan bei diesen "Wasserfestspielen" jeweils Platz 1.

Schwimmen Deutsche Meisterschaft in Berlin                                                                     08.06.2016

 

Tag 1:
 

Das Schwimmteam Cannstatt ist heute nachmittag gut in Berlin angekommen.
Morgen geht's los: Internationale Deutsche Meisterschaften der Behinderten 2016.

Wir drücken die Daumen und wünschen viel Erfolg!

 

Tag 2:

 

Der erste Wettkampftag ist erfolgreich zu Ende gegangen.
Svenja und Jan schwammen am Vormittag jeweils neue Bestzeit über 200 m Freistil und erreichten jeweils ein Jugend-Finale. Svenja konnte im Jugend A Finale ihre Zeit bestätigen und erreichte den siebten Platz. Den gleichen Platz belegte Jan im Jugend B Finale.
Christina schwamm über 100m Brust am Vormittag eine gute Zeit. Im C Finale am Nachmittag konnte sie die Zeit nicht ganz erreichen und wurde im C Finale dritte.

Morgen geht's um 9 Uhr mit Svenja und Jan weiter mit 100m Freistil und anschließend 50m Rücken.

 

Tag 3:

 

Am zweiten Wettkampftag schwammen Svenja und Jan 100m Freistil und 50m Rücken. Jan konnte bei beiden Starts seine Bestzeiten deutlich verbessern, leider reichte es knapp nicht für das Jugend-Finale. Svenja schwamm über 100m Freistil an ihre Bestzeit heran und startet um 16 Uhr im Jugend B-Finale. Über 50m Rücken verpasste sie ihre Bestzeit, klassifiziert sich aber fürs C-Finale.

Den Livestream gibt es unter www.idm-schwimmen.de

 

Tag 4:

 

Auch der dritte Wettkampftag ist nun vorbei.

Svenja und Jan schwimmen neue Bestzeiten über 50m Freistil und 50m Brust. Svenja pulverisiert ihre Bestzeit über 400m Freistil um mehr als 20 Sekunden. Sie kommt über alle drei Strecken in ein Finale.
Christina schwimmt über 50m Brust eine sehr gute Zeit und darf im C-Finale nochmal starten.

Jan gewinnt mit dem Team WBRS über 4x100m Lagen Bronze!

Am Nachmittag kann Svenja im Jugend B-Finale ihre Bestzeit über 50m Freistil bestätigen und wird 7. Über 50m Brust im C-Finale wird sie 10. Christina wird im gleichen Finale 2.

Über 400m Freistil im Jugend A-Finale wird sie 10. mit nochmal einer sehr guten Zeit.

Morgen ist schon der letzte Wettkampftag. Es starten Svenja und Jan über 100m Rücken und Christina und Jan über 50m Schmetterling. Den Livestream gibt's unter www.idm-schwimmen.de

Leichtathletik Süddeutsche Meisterschaften in Püttlingen/Saarbrücken                         14.05.2016

 

Am Samstag waren die Süddeutschen Meisterschaften in Püttlingen (Saarland). Jan trat in 4 Disziplinen an. Er belegte im Weitsprung und im Sprint Platz 2. Beim Ballwurf und Kugelstoßen jeweils Platz 1. Er verbesserte beim Ball und Kugelstoßen seine Weiten und setzte damit neue persönliche Bestleistungen. Im Weitsprung und Sprint ist er nicht mehr weit von seinen Bestleistungen aus der alten Saison entfernt, und dies obwohl er über 6 Monate Trainingspause und mit einer nicht für den Sport gemachten Prothese an den Start ging.

OT Messe in Leipzig                                                                                                                06.05.2016

 

Besuch der OT World in Leipzig, mit dem Team vom Vital-Zentrum Glotz. Hier das Treffen mit Heinrich Popow und dem Nachwuchs Athleten Jan Arnold. Ein herzlichen Dank an Heinrich für die tollen Tipps und viel Erfolg in Rio 2016.

Sportlerehrung beim WBRS                                                                                                     29.04.2016

 

Der WBRS ehrte am 29.04.2016 im Olümp seine Sportler, welche im Sportjahr 2015 herausragende Leistungen erzielten. WBRS Präsident Karl Weinmann und LSV Präsident Dieter Schmidt-Volkmar nahmen die Ehrung vor. Für gute Stimmung und Gelächter sorgte Komiker und Stimmenimitator Christian Korten.

Schwimmen Baden Württembergische Meisterschaft in Fellbach                                    09.04.2016

 

Am Samstag den 09.04.2016 fand in Fellbach die Baden Württembergischen Meisterschaften im Schwimmen statt. Es traten bei dieser Veranstaltung im F3 behinderte und nicht behinderte Schwimmer gegen einander an und konnten sich so vergleichen. Der SV Cannstatt stellte mit 28 Startern die meisten Sportler.
Die SV C´ler konnten durchweg mit Ihren soliden Leistungen Punkten.
Jan startete in 7 Einzeldisziplinen und wurde hier auch 7 x Baden Württembergischer Meister der Jugend A/B.
In der offenen Wertung erreichte er mit seinen hervorragenden Ergebnissen 3 x den 2. Platz und 1 x den 3. Platz.
In der 4 x 50 m Lagen Staffel startete Jan mit seinen Vereinskammeraden Benno, Roman und Noah. Hier erreichten die Vier den 2. Platz und wurden damit Baden Württembergischer Vizemeister.
Alles in allem konnte Jan mit insgesamt 12 Medaillen (7 x Gold, 4 x Silber, 1 x Bronze) den Wettkampf beenden.

Handball TSV Korntal                                                                                                              22.03.2016

 

Am Sontag war es endlich soweit, Jan konnte nach seiner OP im August 2015 endlich wieder mit seinen Handballern auflaufen. Es war allerdings das letzte Spiel der Saison. Seine Mannschaft TSV Korntal siegte in einem spannenden Spiel, mit vielen vergebenen Chancen auf Korntaler Seite mit lediglich 24:20. Mit dem Sieg sicherte sich Korntal den 3. Platz in der Bezirkslika (2. höchste Jugendliga)

Leichtathletik Baden Württembergische Hallenmeisterschaft in Aalen                            14.03.2016

 

Am Sonntag startete Jan bei den ersten Württembergischen Hallenmeisterschaften in der Leichtathletik in Schwäbisch Gmünd. Pünktlich zur Hallenöffnung um 9.00 Uhr stand Jan bereits umgezogen in der Halle. Er war etwas nervös, da dies sein erster Start seit seiner Amputation war.
Beim ersten Wettkampf, dem 50 m Sprint, gab es Probleme bei der Zeitnahme, sodass er ein zweites Mal zum Sprint antreten musste. Leider musste er beim 2. Start ohne Gegner antreten, sodass er die von uns im ersten Lauf privat gestoppte Zeit, leider nicht mehr erreichen konnte.
Etwas irritiert darüber startete er dann zum Kugelsoßen und zum Weitsprung. Hier konnte Jan für den ersten Wettkampf nach der langen Trainingspause von August 2015 bis Februar 2016 dennoch gute Weiten erreichen. Natürlich hat es zu den Bestleistungen aus dem letzten Jahr noch Luft, aber der heutige Wettbewerb lässt im Hinblick auf die noch lange Saison einiges erwarten.
Jan erreichte in seiner Startklasse sowohl im 50m Sprint, also auch im Weitsprung und im Kugelstoßen den ersten Platz.

Sportjugend Ehrung Stuttgart                                                                                                 11.03.2016

 

Am vergangenen Freitagabend war es soweit. Rund 160 Sportler aus Stuttgarter Vereinen wurden im Großen Saal des Stuttgarter Rathaus für die hervorragenden Leistungen im Jahr 2015 geehrt.
Hierbei wurden nur die höchsten Titel, die der jeweilige Sportler erreicht hatte, geehrt.
Dies bedeutete für Jan, dass er einmal für den 3. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften im Schwimmen geehrt wurde und eine weiteres Mal für den 1. Platz bei den Deutschen Meisterschaften in der Leichtathletik. Jan war somit der einzige Sportler an diesem Abend der gleich in 2 Sportarten auf diesem Niveau zur Ehrung aufgerufen wurde.
Diese Veranstaltung war sozusagen der Auftakt in die neue Saison. Somit konnte Jan dann am Sonntag motiviert bei den 1. Württembergischen Hallenmeisterschaften in der Leichtathletik starten.

 

Herzlichen Glückwunsch an
Anna, Svenja und Jan!!!

Schwimmen Süddeutsche Meisterschaft in Darmstadt                                                       23.02.2016

 

Die Süddeutschen Meisterschaften am vergangenen Samstag in Darmstadt waren für das Schwimmteam Cannstatt sehr erfolgreich:

Jan erreicht bei seinem ersten Start in der Saison 2016 auf der 50m Bahn einen 2. und drei 3. Plätze in der Jugend B.
Damit sicherte er sich die Pflichtpunkte für die erste Teilnahme bei der IDM in Berlin im Sommer. Seine Trainer " Die Pflichtpunkte sind locker geschafft!"
Jan verbesserte bei fast allen seinen Starts seine Zeiten aus dem Vorjahr deutlichst!
Auch beim letzten Highlight der Staffel über 4x50m Freistil konnte Jan mit seinen Vereinskammeraden punkten. Diese erreichten durch ein gemeinsam starke Wettkampf den 3. Platz und gewinnen somit Bronze.
Hier standen am Start Kai, Jan, Noah und Roman.

Der nächste Wettkampf im Schwimmen findet dann voraussichtlich am 09.04. in Fellbach statt. Hier geht es zu den Baden Württembergischen Meisterschaften.

Schwimmen Deutsche Kurzbahnmeisterschaft Remscheid                                               20.11.2015

 

Dieses Wochenende findet in Remscheid die Deutsche Kurzbahnmeisterschaft statt. Das Schwimmteam Cannstatt ist ebenfalls mit dabei. Jan (rechts) startet nach 3 monatiger Pause gleich bei diesem hochkarätigem Wettkampf - An dieser Stelle viel Glück und Erfolg - wünschen wir dir von zu Hause. Natürlich drücken wir auch allen anderen Cannstattern ganz fest die Daumen. (Bild :Rick und Jan)

Die DKM ist vorbei. Auch am dritten Wettkampftag gab es tolle Erfolge für das Schwimmteam Württemberg.
Stefan schwimmt über 200m Brust neuen Deutschen Rekord und gewinnt Silber.
Rick gewinnt den kleinen Mehrkampf und im großen Mehrkampf kann er sich über Silber freuen. Auch in seinen Einzelstarts gibt's Medaillen.
Svenja gewinnt beim kleinen Mehrkampf Bronze. Auch sie gewinnt zudem 2mal Silber am letzten Tag. Bei all ihren Starts verbessert sie ihre Bestzeiten!
Auch Gudrun kann sich über Gold über 200m Brust in ihrer Altersklasse freuen.

Jan verbessert gleich um 8 Sekunden seine Bestzeit über 50m Freistil und das obwohl er nun fast 3,5 Monate wegen einer Operation nicht mehr am Training teilnehmen konnte.

Roman verpasste nur um ein paar Hundertstel seine Bestzeit über 50m Freistil.
Christina hat nach zwei guten Tagen heute ihre Meldezeit leider nicht ganz erreicht.

Wir danken der SG Remscheid für die tolle Organisation!

 

Leichtathletik Talent Days bei Otto Bock                                                                              05.08.2015

 

Bei dieser 3 tägigen Veranstalltung wurde für die Sportler und deren Begleiter für alles gesorgt. Auf dem Trainingsgelände in Dudderstadt konnten die Athleten neue Produkte von Otto Bock testen. Auch das Team für den Nachwuchs wurde gesichtet und so erhielten Einige eine Einladung zum Sichtungslehrgang nach Berlin  Kienbaum.

 

Schwimmen Schwimm Team Württemberg                                                                         03.08.2015

 

Es wird fleißig trainiert: Svenja, Jan und Rick sind mit den Fachwarten Christina und Jan zum gemeinsamen Trainingslager mit dem BRSNW eingeladen. Bis Freitag wird 2mal täglich im Wasser hart trainiert.
Wir wünschen euch gute Erfolge und natürlich viel Spaß!

Hier der fertige Film                                                                                                                                  

 

Filmdreh                                                                                                                                   30.07.2015

 

Für einen Wettbewerb über Inklusion wurd ein Film über verschiedenen Sportarten gedreht. Hier beim Schwimm Team des SV Cannstatt

Leichtathletik                                                                                                                           18.07.2015

 

Heute beim Sportfest beim SV Mergelstetten belegt Jan in seiner Jugend Platz 1 mit 4322 Punkten. Das ist nochmals eine Steigerung um 64 Punkte im Vergleich zur Baden Württembergischen Meisterschaft vor 2 Wochen !!! Gratulation

Geschenk                                                                                                                                04.07.2015

 

Jan bekommt von Nico Kappel eine Speer geschenkt. Herzlichen Dank lieber Nico, Heike und Thomas

Leichtathletik Baden Württembergische Meisterschaften in Aalen                                   04.07.2015

 

Heute in Aalen beim 69. Landessportfest, zugleich Württembergische Mehrkampf- Meisterschaften und Kurt Rataj Gedächtnis Meisterschaft.

Bei über 35 Grad und viel Sonne brachten alle Athleten tolle Leistungen.

Jan konnte bei diesem Wettkampf Platz 1 in der Jugend belegen. Er hatte hier auf den 2 platzierten über 1500 Punkte Vorsprung. Mit 4266 Punkten erreichte er damit die Tagesbestleistung im kompletten Wettkampf. Obwohl er heute nicht nur bei seinen Top Disziplinen an den Start gehen konnte macht dieses Ergebnis noch stolzer. Klasse Jan weiter so!

Handball TSV Korntal                                                                                                              28.06.2015

 

Es läuft !
Jan konnte auch mit seinen Handballern deutlich punkten.

 

Herzlichen Glückwunsch an die männliche C Jugend des TSV Korntal zum Meistertitel der Sommerrunde und der Qualifikation zur 2 höchsten Jugend Liga.


Es war ein Durchmarsch ohne Punktverlust und meist sehr deutlichen Siegen (Jan ganz rechts)

Leichtathletik Deutsche Meisterschaft in Berlin                                                                   21.06.2015

 

Gestern Abend war es dann so weit, die Ergebnisse der Teilnehmer bei der IDM Leichtathletik in Berlin wurden bekannt gegeben. 1 Platz und damit Deutscher Meister der Jugend U14 Jan Arnold. Herzlichen Glückwunsch. Die Witterungsbedingungen waren nicht die Besten. Von Regenschauer und ständigem Wind wurde der Wettkampf begleitet. Dennoch konnte Jan seine persönliche Bestzeit im Sprint auf 14,79 sec. verbessern. Der Gegenwind machte auch das Werfen mit dem Ball schwierig. Trotzdem konnte er auch hier eine neue persönliche Marke setzen. Der Ball landete bei grandiosen 39 Meter und flog damit 10 Meter weiter als bei seiner Konkurrenz. Beim Weitsprung konnte Jan seine Bestleistung nicht erreichen, hier machte der Anlauf auf der nassen Bahn Probleme. Alles in allem eine absolut tolle Leistung "Deutscher Meister U 14" es hätte nicht besser laufen können. Hier Jan und Annegret Schneider (U 16) ebenfalls aus Baden Württemberg. Sie ist ebenfalls Deutsche Meisterin im Mehrkampf.

Leichtathletik Integratives Sportfest in Leverkusen                                                              05.06.2015

 

Bei diesem Einladungswettkampf sind nur die besten Aktiven und die Hofnungs - Nachwuchssportler geladen. Jan startete als einziger Baden Württemberger gegen einige TSV Bayer 04 Athleten. Wie man sieht gab es keinen Konkurenzkampf. Im Gegenteil, alle verstehen sich sehr gut und machten sich gemeinsam warm. Jan sah dort wieder einige Sportler die er 2 Monate zuvor beim Training und Ostercamp getroffen hatte.

Schwimmen NRW Meisterschaften in Wuppertal                                                                 31.05.2015

 

Das Schwimmteam Württemberg bei den Offenen NRW Meisterschaften: Nadine Büttner (TV Nellingen ), Jan Arnold, Svenja Erni und Christina Ziegler ( alle SV Cannstatt )
Es wurden wieder einige Bestzeiten erreicht. Was aber noch viel wichtiger war, war der große Spaß den die Schwimmer mit Ihrem Trainer- und Betreuerteam hatten.

Leichtathletik Süddeutsche Meisterschaften in der Leichtathletik/Singen                       16.05.2015

 

Bei seiner ersten Teilnahme an dieser  Meisterschaft konnte Jan glänzen. Er belegte jeweils den 1. Platz im 75 m Sprint, im Weitsprung und im Ballweitwurf. Somit sicherte er sich  den Titel. Er darf sich ab sofort Süddeutschher Meister nennen.

Leichtathletik Wettkampf in Waldbronn/Karlsruhe                                                             14.05.2015

 

Jan startet das aller erste mal bei einem Leichtathletikwettkampf in der Saison 2015. Dieser dient zugleich als Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft in Berlin.

Bei diesem tollen Wettkampf an dem fast alle Behindertensportler aus Baden Württemberg dabei waren, konnte Jan als jüngster Teilnehmer glänzen.

Schwimmen Baden Württembergische Meisterschaften in Offenburg                             09.05.2015

 

11 Schwimmer des SV Cannstatt nehmen bei den Baden Württembergischen Meisterschaften teil. Sie starteten insges. 52 mal. Es war ein reiner Medallienregen für unser Team. Jan konnte hier kräftig Titel und Medallien sammeln.

Ostercamp in Große Ledder                                                                                                 10.04.2015

 

Die TSV der Abteilung Leichtathletik und der Schwimmer  verbrachten ein sehr schönes Wochenende im Jugendhaus des TSV Bayer Leverkusen. Jan und Lara waren auch dabei. Auf dem Programm stand unter anderem ein Besuch im Klettergarten.

Training in Leverkusen                                                                                                             09.042015

 

Für ein kurzen Trainingstrip zu Bayer 04 Leverkusen. Die Leverkusener Sportler nahmen an einem 1 Wöchigen Trainingslager teil. Aufgrund der weiten Anfahrt nahm Jan mit seiner Schwester nur 3 Tage lang teil. Es hat riesen Spaß gemacht und es konnten einige Freundschaften geschlossen werden. Danke an das Team von Bayer 04 Leverkusen.

Schwimmen Süddeutsche Meisterschaften 2015 in Darmstadt:                                        21.02.2015

 

Seine Wettkampfpremiere meisterte Jan (Jhg. 2002) souverän. Mit der 4 x 50 m Lagen Staffel des Team Ba-Wü gewann er sogar eine Goldmedaille. In dieser Staffel musste auch Christina kurzfristig für den erkrankten Rick vom TV Bad Mergentheim aushelfen. In ihren Einzelrennen über 50 m und 100 m Brust gewann sie jeweils Gold in der offenen Wertung. Ebenfalls über 50 m und 100 m Brust schwamm Paulina zwei starke Läufe und unterbot ihre bisherigen Bestzeiten deutlich. Nach dem Motto Wettkampf ist das beste Training absolvierte Svenja ein umfangreiches Programm. Sie verbesserte ihre persönlichen Bestzeiten auf der langen Bahn klar und stand gleich neun Mal auf dem Treppchen, davon gleich zweimal auf dem Silberrang in der offenen Wertung. Mit 204 Punkten erreichte sie über 50 m Rücken ihre punktbeste Leistung. Leider verfehlte Roman, der wegen seines Studiums im Vorfeld nur reduziert trainieren konnte, zweimal denkbar knapp die für die IDM in Berlin geforderten 350 Punkte.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jan Nic Arnold Sportler